Turnierkalender

Alte Vereinsseite

Live-Übertragungen

Kontakt

[contact_form]

Top-Partien

Archive

Kategorien

Summertime

Das TC Parkhaus bleibt am 10.08.2018 geschlossen!

Der SC Unser Fritz wünscht allen eine schöne Sommerpause.

Der Terminkalender gibt bereits einen Überblick in die nächste Saison. Die Aufstellung der Mannschaften ist bald im Schachportal NRW einsehbar.

Tagesarchive: 7. Februar 2018

Letzten Samstag (03.02.17) fand der 3. Spieltag der Bezirksjugendeinzelmeisterschaft in Datteln statt. Es wurden also die Runden 5 und 6 gespielt. In der U10 schaffte es unser jüngster Teilnehmer Sebastian Riechenberg aus den 2 Runden auch 2 Siege einzufahren, wodurch er sich in seiner Gruppe noch ein bisschen nach oben unter die Top-3 geschoben hat und in der letzten Runde am 17.02. versucht diese Platzierung zu halten. In der U12 musste Luka Kazmierczak gleich 2 vereinsinterne Begegnungen spielen. Erst im Spitzenspiel (beide mit 3 Punkten an der Spitze) gegen Maximilian Riechenberg und in der 2. Runde gegen Dilshaan Singh-Dehne. Leider musste Luka gegen beide Vereinskollegen eine Niederlage hinnehmen, wobei er vor allem gegen Dilshaan eine gute Leistung zeigte und eine Gewinnstellung erreichte. Dilshaan gab jedoch nicht auf und drehte die Partie noch, nachdem er auch seine 1. Runde gewinnen konnte. Maxi bot in seiner 2. Runde seinem Gegner in schlechterer Stellung Remis an, der dies auch angenommen hat. Nun spielen Maxi und Dilshaan in der letzten Runde um die vorderen Plätze, wobei sie nicht mehr gegeneinander spielen können (Maxi gewann die 3. Runde gegen Dilshaan). Luka steht auf einem guten Mittelfeld-Platz. In der U14 gewann Erik Lindstädt seine 1. Partie kampflos, da sein Gegner nicht antreten konnte. In der 2. Runde des Tages verlor er dann gegen einen stärkeren Gegner. Jan Krawiec konnte an diesem Spieltag leider nicht mit nach Datteln fahren, wodurch er seine beiden Partien kampflos verlor. Zuletzt hatte auch Yannick Kraft in der U18 einen kampflosen Punkt erhalten, da sein Gegner nicht kam. In der nächsten Runde hatte er ein Läufer-Endspiel, wobei er etwas besser stand und eventuell sogar gewinnen konnte. Er verrechnete sich jedoch und opferte seinen Läufer für einen der 3 Bauern seines Gegners, wodurch er einen Freibauer erhielt. Sein Gegner schaffte es diesen aufzuhalten und am Ende selber einen seiner verblieben Bauern durchzubringen und damit die Partie noch zu gewinnen.  Alle Jugendlichen hatten aber wieder eine Menge Spaß und freuen sich auf die letzte Runde und Siegerehrung am 17.02. Nächsten Samstag steht zusätzlich noch das Verbandsjugendblitzen in Bochum statt.

Grüße,
Chris