Turnierkalender

Alte Vereinsseite

Live-Übertragungen

Kontakt

Top-Partien

Archive

Kategorien

Grand-Prix

Am 29.09. findet im Vereinslokal die fünfte Runde statt

franz_2014-12-19

Franz Wolf

Weiss_16.10.2011

Ernst Weiss

Yannick_15.11.2014

Yannick Kraft

Wenn ’s läuft, dann läuft’s. Oder: „The trend is your friend“ wie es mal ein Funktionär (damals noch Manager) eines namhaften Fußballvereins ausgedrückte (und damit eine beliebte, wenngleich schlecht funktionierende Börsenregel aufgriff, aber ich schweife ab…). Jedenfalls konnten wir auch den dritten Mannschaftskampf dieser Saison für uns entscheiden.

Dabei lief es anfangs überhaupt nicht gut. Gefühlt waren noch keine fünf Minuten gespielt, da meldete sich Gerd Matrischs Handy. War wohl noch nicht mal ein Anruf, sondern eine Werbe-SMS. Die Regeln sind da leider unerbittlich – unser Gast ging in Führung. Doch schon bald schlugen wir zurück. Zwischen den Remisen von Hans-Werner Heinz und Matteo Grieco fuhr unser Ersatzmann Yannik Kraft einen Sieg ein. War zwar recht aufwendig nach der Erkrankung von Herbert Kanther einen Ersatz zu finden, aber offensichtlich habe ich diese Saison dafür ein glückliches Händchen. Vielen Dank und Respekt an Yannik – sein Gegner hatte immerhin mehr als 200 Elopunkte mehr als er!

Als nächstes steuerte Ernst Weiß mit seiner jahrhundertelangen Schacherfahrung 😉 einen weiteren vollen Punkt für uns bei und wir gingen 3:2 in Führung. Bei meiner Partie ging es hin und her. Noch vom Stress der Organisation und Aufbauarbeiten gezeichnet, vermasselte ich die Eröffnung vollkommen, konnte mich aber konsolidieren und stand nach dem 18. Zug plötzlich sogar besser da mit einem Mehrbauern und dem Läuferpaar. Auf unnachahmliche Weise und zunächst ohne eine Figur einzustellen, verspielte ich diesen Vorteil aber innerhalb weniger Züge und geriet völlig unnötig noch auf die Verliererstraße. Aber auch Glückwunsch an meinen Gegner, der die Gelegenheit beim Schopfe packte und entschlossen zum Sieg führte. Bitte sagt mir immer wieder, dass ich die einfachen, auf der Hand liegenden Dinge machen soll!

Warum den Pass mit der Hacke spielen, wenn es mit der Innenseite viel einfacher und schneller geht? Glücklicherweise schadete diese Fahrlässigkeit der Mannschaft nicht. Denn bevor ich aufgab, bauten wir unsere Führung durch Franz Wolf noch auf 4:2 aus. In dieser Partie war wohl reichlich Action. Beide Kontrahenten zeigten sich nach der Partie begeistert. Alles hing nun an Ulli Deflieze, der souverän einen Freibauern abfing und seine Partie zum Remis führte. 4,5:3:5 für uns.

Im ersten Spiel des kommenden Jahres kommt es zum Spitzenspiel gegen die ebenfalls verlustpuntkfreie Mannschaft von Ickern 2. Mindestens zwei von uns wollen es dann besser machen als diesmal und wir streben den vierten Sieg in Folge an.
Übrigens noch herzlichen Glückwunsch zum 80. Geburtstag an Herbert Kanther, der sein Jubiläum wegen Erkrankung gar nicht richtig genießen konnte und dem wir diesen Sieg schenken. Und gute Besserung!

Rainer Buchhop

2 Kommentare zu Dritte setzt Siegesserie fort!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.