Alte Vereinsseite

Live-Übertragungen

Archive

Berichte suchen

Neueste Kommentare

DWZ

Elo

JHV

Diesen Freitag, den 02.07.2021 um 20:00 findet unsere JHV statt.

Am 4. und 5. Februar finden die achte und neunte Runde der SBL statt. Entnehmen sie dem folgenden Beitrag alle Informationen zum vierten Bundesliga-Wochenende der Saison 2011/12.
Von Georgios Souleidis

Nach der traditionell langen "Winterpause" startet die SBL das Jahr 2012 mit der achten und neunten Runde der Saison 2011/12. Gespielt wird an den vier Standorten Berlin, Emsdetten, Solingen und Dresden.

In der Hauptstadt findet zwischen den Schachfreunden Berlin und der OSG Baden-Baden das vielleicht interessanteste Duell des gesamten Wochenendes statt. Die Gastgeber zeigen sich sportlich und organisatorisch runderneuert. Bislang lief die Saison sehr zufriedenstellend und das 6:2 gegen Bremen in der 3. Runde bildet das absolute Highlight. Gegen den deutschen Meister soll der nächste Coup gelandet werden, zu dem vielleicht der Star des Teams, Levon Aronian, beitragen soll. Ob die aktuelle Nr. 2 der Weltrangliste und der Gewinner von Wijk aan Zee 2012 mit dabei ist, erfährt man leider erst am Samstag kurz vor Partiebeginn.
Genauso verhält es sich mit der Aufstellung von Baden-Baden. Wahrscheinlich ist, dass ein Großteil der Mannschaft gemeinsam anreisen wird, denn einige Stars sind bis zum 2. Februar in Gibraltar beim Tradewise Festival aktiv.
Hamburg und Trier sind im Rathaus Schöneberg ebenfalls zu Gast. Im direkten Duell steht insbesondere der HSK unter Druck, denn mit vier Punkten liegt man nach acht Runden auf einem Abstiegsplatz.

Vor Ort wird den Zuschauern einiges geboten. So kommentiert u.a. Ilja Schneider die Partien live für die Gäste. Zusätzlich werden einige Spieler ihre Partien nach Beendigung auf einem Demo-Brett vorführen. An beiden Tagen ist der Eintritt frei.

Bundesligaseite      6.+7. Runde      4.+5. Runde      1-3. Runde

 

Spielort: Rathaus Schöneberg, Willy-Brandt-Saal, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin
Samstag, 4. Februar, 14 Uhr, 8. Runde
SF Berlin – OSG Baden-Baden
Hamburger SK – SG Trier
Sonntag, 5. Februar, 10 Uhr, 9. Runde
OSG Baden-Baden – Hamburger SK
SG Trier – SF Berlin

In Emsdetten findet das Spitzenspiel des Wochenendes statt, wenn am Sonntag der SV Mülheim Nord auf Werder Bremen trifft. Bei bester Aufstellung an den ersten acht Brettern sind das nach Baden-Baden die stärksten Teams der Liga, so dass ein schachlicher Leckerbissen auf dem Programm steht.
Für die Gastgeber geht es dagegen um Punkte gegen den Abstieg, die insbesondere im Kampf gegen Katernberg erkämpft werden sollen. Die Essener haben zwar fünf Punkte mehr auf dem Konto, sind aber nominell etwa gleichwertig.

Vor Ort werden die Partien live kommentiert. Diese Aufgabe übernimmt der internationale Meister Werner Beckemeyer. An beiden Tagen ist der Eintritt frei.

Spielort: VerbundSparkasse Emsdetten-Ochtrup, Kirchstraße 30-34, 48282 Emsdetten
Samstag, 4. Februar, 14 Uhr, 8. Runde
SK Turm Emsdetten – SV Mülheim Nord
Werder Bremen – SF Katernberg
Sonntag, 5. Februar, 10 Uhr, 9. Runde
SV Mülheim Nord – Werder Bremen
SF Katernberg – SK Turm Emsdetten

Solingen ist das Team der Liga, das bislang am weitesten über Erwartung agiert hat. Aber nicht nur deswegen gehen die Klingenstädter vor heimischer Kulisse gegen Wattenscheid und Dortmund als klarer Favorit in die Kämpfe. Seit Jahren spielt dieses Team auf hohem Niveau und leistet sich so gut wie keinen Ausrutscher.
Der Situation der weiteren Teams ist weitaus sorgenvoller. Das Match zwischen den Letztplatzierten Remagen und Dortmund trägt vorentscheidenden Charakter im Kampf gegen den Abstieg. Auf Wattenscheid – mit sieben Punkten noch im gesicherten Mittelfeld – wartet ein hartes Restprogramm, so dass gegen Remagen zwei Punkte erkämpft werden sollen. Das ist allerdings keine Selbstverständlichkeit, denn – glaubt man den Elozahlen – sind die Bochumer keinen Deut besser.

Spielort: Stadtsparkasse Solingen, Kölner Str. 72, 42651 Solingen
Samstag, 4. Februar, 14 Uhr, 8. Runde
SG Solingen – SV Wattenscheid
SC Remagen – Hansa Dortmund
Sonntag, 5. Februar, 10 Uhr, 9. Runde
SV Wattenscheid – SC Remagen
Hansa Dortmund – SG Solingen

In Dresden sind die Rollen deutlicher verteilt als an den anderen Spielorten. Die Gastgeber sind nebst Reisepartner König Tegel ihren Gegnern aus Eppingen und Hockenheim nominell deutlich unterlegen. Das war aber, insbesondere im Falle der Berliner, in dieser Saison bislang von geringer Bedeutung, heimste doch der Aufsteiger schon fünf Punkte ein und liegt auf einem Nichtabstiegsplatz.
Gespielt wird übrigens in den Räumen des Sponsors UKA in Meißen. Den Flyer zum Bundesliga-Wochenende kann man hier herunterladen.

Spielort: UKA-Konferenzsaal, Dr. Eberle-Platz 1, 01622 Meißen
Samstag, 4. Februar, 14 Uhr, 8. Runde
USV TU Dresden – SC Eppingen
SK König Tegel – SV Hockenheim
Sonntag, 5. Februar, 10 Uhr, 9. Runde
SC Eppingen – SK König Tegel
SV Hockenheim – USV TU Dresden

Liveübertragung:
Alle Partien der Schachbundesliga werden über das Liveportal, das mit zahlreichen Funktionen – Chat, Analyseengine, Spielerprofile, verschiedene Ansichten etc. – ausgestattet ist, übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.