Alte Vereinsseite

Live-Übertragungen

Archive

Vereinsmeisterschaft

Runde zwei der VM ist nun ausgelost:
Spielbetrieb.

Letzten Samstag (12.01.) fand der 3. Spieltag der Bezirksjugend-Einzelmeisterschaft beim SV Datteln statt. Dabei wurden die Runden 4 und 5 ausgetragen, ehe im März dann die letzten beiden Runden folgen. Auch diesmal waren Martin Müller und Stefan Meyer wieder als Fahrer und Betreuer für unsere 6 Jugendlichen dabei. In der U10 setzte Sebastian Riechenberg seine Erfolgsserie fort und blieb auch an diesem Nachmittag ohne Punktverlust. Er schaffte es in beiden Partien sich ein materiellen Vorteil zu verschaffen und diesen dann auch jeweils in einen Sieg umzusetzen. Damit steht er nun bei 5 Punkten aus 5 Partien. Auch sein Bruder Maxi holte eine Altersklasse höher 2 souveräne Siege aus seinen beiden Spielen und steht somit momentan bei 4 Punkten auf dem 2. Platz in seiner Gruppe. Nicht ganz so schön lief es heute in der U14. Nick Heckmann verlor seine 1. Partie des Tages und bekam leider auch keine Möglichkeit dies wieder „auszugleichen“. Seine 2. Partie muss in den nächsten Wochen, da sein Gegner heute nicht da war, nachgespielt werden. Dilshaan Singh-Dehne, ebenfalls in der U14, hatte eine interessante 1. Partie. Er hatte eine recht aussichtsreiche Stellung, im Verlauf jedoch nur noch wenig Zeit auf der Uhr. Er blieb aber konzentriert und konnte sich den vollen Punkt sichern. Leider muss auch er seine 2. Partie des Tages nachspielen. Ähnlich war auch die Situation in der U16. In Runde 4 hatte Erik Lindstädt keinen Gegner, wodurch er kampflos gewonnen hat. Pablo D’Alonzo hatte das gleiche Problem in Runde 5. Auch er muss nun wie Dilshaan und Nick seine Partie nachholen. Die beiden spielbaren Partien gingen dabei mit einem Sieg für Erik und leider einer Niederlage für Pablo zu Ende. Somit steht Pablo nun bei einem Punkt und der Nachholpartie und Erik bei 4 Punkten. Trotz der vielen verlegten Partien war die Stimmung gut und es wurde viel mit Martin analysiert oder miteinander Schach gespielt. So fuhr Martin beispielsweise mit der einen Hälfte der Jugendlichen nach Partie- und Analyseende nach Hause, während Stefan noch ein wenig länger blieb, damit Dilshaan, Maxi und Sebastian ein wenig Schach spielen konnten und so den Regentag voll auszunutzten. Nächsten Samstag geht es schon weiter. Es steht das Heimspiel gegen Waltrop in der Jugendverbandsliga an.

Chris E.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Berichte suchen

Online spielen

Jubiläumsschrift

Play-Online

Elo

DWZ