Alte Vereinsseite

Live-Übertragungen

Archive

Pause

Derzeit entfallen unsere Vereinsabende und internen Turniere.

Wir hatten uns so an die rote Laterne gewöhnt, dass wir sie uns zurückgeholt haben. Und womit? Mit Recht! Aber nur, um sie an den nächsten Spieltagen wieder abzugeben. Bald braucht man ja keine Laterne mehr! Ergebnis? Kann man bestimmt irgendwo nachgucken. Gegner war SG Gladbeck 2.

Festzuhalten bleibt, dass die meisten in unserer Mannschaft mit mildem
Sturmwetter nicht zurechtkommen. Im Biowetter steht dann immer was von
Müdigkeit und Konzentrationsschwächen.

In gewohnt guter Verfassung war nur Peter, der in ein gewonnenes
Turmendspiel mit einem Mehrbauern abwickeln konnte. Sein Gegner wollte
aber nicht aufgeben und bei Peter wurde die Zeit langsam knapp. Dann kam
noch der Irrtum hinzu, dass er glaubte nach 60 Zügen noch einmal Zeit
hinzuzubekommen. Kurz und gut: Er verlor auf Zeit und passte sich am
Ende der Partie doch noch der Mannschaftsleistung an. Es gibt Tage, da
gelingt gar nichts. „Kobra“ Jürgen Wegmann hat es mal so ausgedrückt:
„Erst hat man hat kein Glück und dann kommt auch noch Pech hinzu!“

Mit diesem Hintergrund kann man sagen, dass es richtig war, dass ich in
leicht besserer Stellung das Remisangebot meines Gegners annahm. Da
lagen wir aber schon 0:5 hinten. Sonst hätte ich noch auf Sieg gespielt
und das wäre an jenem Tag mit Sicherheit in die Hose gegangen.

Eine kleine Ausrede gibt es: Wir mussten unsere ersten beiden Bretter
ersetzen und auch Gerd, der üblicherweise an Brett 5 spielt, hatte
abgesagt.

Egal – wir haben noch ein paar Spieltage und zwei Siege traue ich uns
noch zu (und damit meine ich nicht einzelne Bretter)!

Ciao, bis demnächst mit hoffentlich besseren Neuigkeiten.

Euer Rainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Berichte suchen

Neueste Kommentare

Online spielen

Jubiläumsschrift

Elo

DWZ