Turnierkalender

Alte Vereinsseite

Live-Übertragungen

Kontakt

Top-Partien

Archive

Kategorien

TC Parkhaus macht Urlaub

+++ Das Vereinsheim bleibt vom 28.07. bis 20.08 geschlossen!!    +++

Schachverein "Unser Fritz" Wanne-Eickel 1955 e.V.
Über 50 Jahre gelebtes Schach im Herzen des Ruhrgebietes

Keimzelle des Vereins war eine Betriebsschachgruppe der ehemaligen Zeche Unser Fritz. Deshalb trägt der Verein auch heute noch den Namen SV Unser Fritz. Die Schachaktivitäten fanden bei den Bergleuten sehr großen Anklang und schnell stieg sowohl die Mitgliederzahl, als auch deren Spielstärke. Es blieb daher nicht aus, dass der Wunsch entstand, am offiziellen Spielbetrieb des Deutschen Schachbundes und seiner Untergliederungen teilzunehmen.

Am 05. Mai 1955 war es endlich so weit, der "Schachverein 'Unser Fritz' Wanne-Eickel 1955" wurde gegründet.

Man nahm sofort den vereinsinternen Spielbetrieb mit Vereinsmeisterschaften in verschiedenen schachlichen Disziplinen auf. Erster Vereinsmeister wurde R. Rybka und Vereins-Blitzmeister wurde R. Pyka. Beide Titel konnte man bereits 1955 ausspielen. Auch die Teilnahme an den Mannschaftskämpfen im Schachbezirk Herne wurde in der Saison 1955/56 realisiert.

Das erste Freundschaftsspiel des neuen Vereins fand 1956 statt. Er trat an den heimischen Brettern gegen die SG Wuppertal-Vohwinkel an. Obwohl das Ergebnis zweitrangig war, freute man sich doch über einen Sieg mit 10,5 : 7,5 Brettpunkten.

Gerade in der Gründungsphase war es wichtig, dass man sich auf die Unterstützung der Zeche Unser Fritz verlassen konnte. Für die Spielabende und Meisterschaftskämpfe stand das Gemeinschaftshaus der Zeche zur Verfügung. Man wurde großzügig mit finanziellen und sachlichen Mitteln ausgestattet und es wurden zudem personelle Freiräume gewährt, die schon bald in einem blühenden Vereinsleben mündeten.

Die sportlichen Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Kontinuiertlich entwickelte sich der Verein weiter, bis man schließlich in der Saison 1967/68 Bezirksmeister wurde und den Aufstieg in die Verbandsklasse schaffte. Dieses Jahr der bis dahin größten sportlichen Leistung, war gleichzeitig auch ein Wendepunkt in der Geschichte des SV Unser Fritz. Die Jahre, in denen Milch und Honig flossen waren vorbei.

Die Zeche musste stillgelegt werden. Vorher im Überfluss vorhandene Mittel standen plötzlich nicht mehr zur Verfügung. Leistungsträger des Vereins wanderten ab, weil sie auf anderen Schachtanlagen oder in der Industrie einen neuen Arbeitspaltz fanden und wegziehen mussten. Dies war ein existenzbedrohender Rückschlag für den Verein, sowohl in sportlicher, als auch in wirtschaftlicher Hinsicht.

Männern der ersten Stunde, wie dem Gründungsmitglied Hermann Schubert (*23.11.1921 / +16.07.2010) ist es zu verdanken, dass der Verein diese Kriesenjahre überstanden hat. Er hat sich mangels Alternativen in den 70er und frühen 80er Jahren auch intensiv um den Nachwuchs bemüht. 1983 erhielt Hermann Schubert die Ehrenplakette der Stadt Herne für außergewöhnliche Verdienste um die Förderung des Sports und 1989 die Ehrenurkunde des Schachbundes NRW für mehr als 10-jährige ehrenamtliche Tätigkeit.

In den späten 80er und 90er Jahren war es dann Markus Pohl als Vereinsvorsitzender, der das Vereinsschiff auf Kurs hielt. Mit ihm gemeinsam sind weitere Mitglieder als Kinder oder Jugendliche in den Verein eingetreten, die in den Folgejahren – und teilweise bis heute – im Verein Verantwortung tragen.

Durch die Auflösung des SC Läufer Wanne-Eickel im Jahre 2009, haben sich viele Spieler des Vereins dazu entschlossen, zum SV Unser Fritz zu wechseln. Das hat sich insbesondere auf die Jugendarbeit positiv ausgewirkt, was ja auch ein wichtiger Schritt für eine nachhaltig prosperierende Entwicklung ist.

Aktuell hat sich das Vereinsleben auf einem gesunden Niveau konsolidiert. Man nimmt mit mehreren Mannschaften am Spielbetrieb teil und führt selbst Schachveranstaltungen bis hin zur Verbandsebene durch. Seit 2010 wird immer am Frohnleichnamswochenende das "Unser Fritz"-Open ausgetragen.

Nachstehend – soweit verfügbar – eine Auflistung der Vereinsmeister im Normal- und Blitz-Schach: 

 

 

Chronik der Vereinsmeister
   
1955
R. Rybka
1956
R. Rybka
1957
F. Ludwig
1958
O. Haluschka
1959
O. Haluschka
1960
A. Bosk
1961
A. Bosk
1962
G. Kadoch
1963
G. Kadoch
1964
G. Kadoch
1965
P. Fronda
1966
K. Maresch
1967
H. Pyka
1968
F. Ludwig
1969
G. Pfeifers
1970
A. Wolter
1971
A. Wolter
1972
R. Rybka
1973
G. Pfeifers
1974
A. Zohr
1975
R. Eibel
1976
K. Stolz
1977
K. Stolz
1978
S. Weischenberg
1979
H. Saddei
1980
M. Stammschoer
1981
M. Stammschroer
1982
F. Harwarth
1983
R. Eibel
1984
F. Harwarth
1985
T. Kibilka
1986
S. Weischenberg
1987
S. Weischenberg
1988
J. Kraft
1989
Mk. Pohl
1990
J. Kraft
1991
R. Willié
1992
Mt. Pohl
1993
R. Willié
1994
F. Wagner
1995
R. Willié
1996
nicht ausgespielt
1997
?
1998
?
1999
Mt. Pohl
2000
O. Distelrath
2001
G. Matrisch
2002
G. Matrisch
2003
P. Dlouhy
2004
W. Staske
2005
W. Staske
2006
W. Staske
2007
W. Staske
2008
W. Staske
2009
G. Matrisch
2010
M. Schmidt
2011 O. Distelrath 2012 Mt. Pohl
2013 O. Distelrath    

 

Chronik der Vereinsblitzmeister
   
1955
R. Pyka
1956
W. Sowa
1957
?
1958
G. Kadoch
1959
O. Haluschka
1960
H. Schubert
1961
?
1962
G. Kadoch
1963
O. Haluschka
1964
H. Schubert
1965
H. Horn
1966
K. Maresch
1967
P. Maicher
1968
?
1969
H. Pyka
1970
?
1971
?
1972
K. Stolz
1973
?
1974
?
1975
?
1976
?
1977
?
1978
M. Stammschoer
1979
H. Pasternak
1980
M. Stammschroer
1981
M. Stammschroer
1982
M. Stammschroer
1983
M. Stammschroer
1984
F. Wagner
1985
F. Wagner
1986
H. Schubert
1987
Mt. Pohl
1988
J. Kiekhäfer
1989
M. Stötzel
1990
Mt. Pohl
1991
Mt. Pohl
1992
Mt. Pohl
1993
J. Kraft
1994
J. Kraft
1995
F. Wagner
1996
J. Kraft
1997
R. Willié
1998
Mt. Pohl
1999
Mt. Pohl
2000
O. Distelrath
2001
D. Ludwig
2002
W. Staske
2003
D. Kosic
2004
L. Büchel
2005
H. Fischöder
2006
W. Staske
2007
W. Staske
2008
H. Fischöder
2009
D. Berg
2010
H. Fischöder
2011 M. Jungbluth 2012 M. Müller
2013 D. Berg    

2 Kommentare zu Chronik

  • Fritz Hampe sagt:

    Glückauf an alle Schachfreunde von "Unser Fritz"!
    Gelegentlich schaue ich mir mit Interesse die neue Homepage an und bin begeistert. Leider hat es mein jetziger Verein SVLetmathe1933 noch nicht geschafft so etwas auf die Beine zu stellen. Kompliment für diese umfangreiche und informative  Seite! Weiter so!
    Es grüßt Euch der alte Fritz aus dem Sauerland 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.