Alte Vereinsseite

Live-Übertragungen

Archive

Mannschaftsaufstellung

Im aktuellen Artikel die Ergebnisse der Diskussionen um die Mannschaftsaufstellung am 12.07.2019.

Bis zum 31.07.2019 können noch wünsche für die Aufstellung geäußert werden.

Vereinsmeisterschaft Runde 5 (bis 06.09.2019)

Dilchan-Dene-Singh

Dilchan

Jan-Krawiec-2015

Jan

Maxi-Riechenberg

Maximilian

Auch der gestrige Sonntag wird wohl nicht in die Geschichtsbücher des SV Unser Fritz eingehen. Trotz einer vernünftigen Leistung zog unsere Siebte am Ende den Kürzeren. Auch die Dritte musste mit einer Punkteteilung zufrieden sein.
Bezirksklasse: SK Ickern 2 v. SVUF 3 – 4,0 : 4,0
Stark ersatzgeschwächt reiste unsere Acht in die Nachbarstadt, um gegen den SK Ickern 2 anzutreten. Schmerzhaft war es schon, dass die beiden Spitzenbretter mit Ernst Weiss und Martin Pohl fehlten – sowie natürlich auch der Verlust unseres Stammspielers Markus Pohl. Die in Bestbesetzung angetretenen Ickeraner zeigten auch gleich, wo es langgehen soll. Schnell beendeten Franz Wolf (0,5) und Hans Werner Heinz ihre Partien, aber Agim Gudaci glich später mit einem Sieg aus – es stand 1,5:1,5. Nach dem Remis von Ulrich Deflieze und den Siegen von Herbert Kanther, nebst Gerd Matrisch, sah es ganz so aus, als ob wir zwei Punkte mitnehmen können. Matteo Grieco hatte zudem eine vielversprechende Stellung auf dem Brett, konnte sie allerding nicht siegbringend beenden und musste seinem Gegner gratulieren. Jetzt sah es dunkel für uns aus, denn Rainer Buchhop musste sich schon seit dem Mittelspiel gegen eine sich abzeinende Niederlaga wehren und zog am Ende den Kürzeren. Unter den vorgenannten Umständen konnte man mit dem letztendlich leistungsgerechten 4,0:4,0 durchaus zufrieden sein.
2. Kreisklasse: SV KS Haltern 4 v. SVUF 7 – 3,5 : 2,5
Ein ungewöhnliches Ergebnis, welches darauf beruht, dass beide Teams mit nur drei Spielern antraten. Trotzdem konnten unsere drei Musketiere Dilchan Singh-Denne (1), Jan Krawiec (0,5) und Maximilian Riechenberg (1) absolut zufrieden sein, denn alle steuerten Punkterträge auf der Habenseite bei. Ein Erfolserlebnis trotz der Gesamtniederlage, das nicht so oft vorkommt. Man kann sagen, dass sich die Jugendarbeit des Vereins so langsam anfängt auszuzahlen. Immerhin sind die oben genannten Protagonisten noch nicht so lange in der Schachszene aktiv. Jetzt geht es am nächsten Spieltag im Heimspiel gegen die punktgleiche Vertretung der SG Rochade Disteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Berichte suchen

Neueste Kommentare

Online spielen

Jubiläumsschrift

Play-Online

Elo

DWZ